Das Wohnprojekt „Height 5“ auf der sogenannten Spiegel-Insel in der Hamburger Innenstadt gehört nun zu einem Immobilien-Spezial-AIF der HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Das Projekt wechselte für rund 30 Millionen Euro von der MAGNA Immobilien AG zu HANSAINVEST.

Der Multianlegerfonds „MAGNA Wohnen 01“ wird von der MAGNA Asset Management AG, einer Schwestergesellschaft des Verkäufers MAGNA Immobilien AG, betreut. Er strebt ein Volumen von rund 250 Millionen Euro an. Anleger sind Versorgungswerke und Pensionskassen. Diese sollen auch weiterhin mit dem Fonds angesprochen werden.

Der Neubau „Height 5“ ist das letzte Teilprojekt des Ensemble Hamburg Heights in der Hamburger Innenstadt zwischen Speicherstadt und Binnenalster. MAGNA Immobilien hatte das Grundstück 2016 von Hochtief Projektentwicklung erworben und mit einem Wohngebäude nebst Tiefgarage bebaut. Mit der Fertigstellung wird zum Ende des Jahres 2018 gerechnet.

Möhrle Happ Luther hat HANSAINVEST während der gesamten Ankaufsphase beraten. Betreut wurde das Projekt von einem Team aus dem Immobilien-, Gesellschafts- und Investmentrecht. Die Wirtschaftskanzlei wurde von HANSAINVEST erstmalig für eine Ankaufsbegleitung mandatiert.

Zum Beraterteam gehörten:
Simon Golshan (Partner, Immobilienrecht, Federführung)
Dr. Sebastian Bednarz (Partner, Gesellschaftsrecht, Federführung)
Dr. Anne Schöning (Partnerin, Immobilienrecht, Finanzierung)
Andreas Walter (Partner, Investmentrecht)
Julian Falk (Gesellschaftsrecht)