Die 12.18. Unternehmensgruppe veräußert zwei ihrer Hotelimmobilien in Boltenhagen an den von der MAGNA Asset Management AG gemanagten „MAGNA Touristic Opportunities Fund“. Die beiden Hotels sind Teil des Ferienresorts „Weiße Wiek“, zu dem auch eine 5*Marina mit eigener Werft, einem Personalhaus und Baugrundstücke gehören.

Für die beiden Hotels hat die 12.18. mit der MAGNA Asset Management AG einen 20jährigen Pachtvertrag geschlossen. Damit ist die 12.18. Unternehmensgruppe auch weiterhin für den Gesamtbetrieb des Ferienresorts auf der Halbinsel Tarnewitz an der Ostsee verantwortlich. Aktuell werden die beiden Häuser in Boltenhagen von der TUI Deutschland GmbH mit den Marken IBEROTEL und DORFHOTEL betrieben. Der Managementvertrag läuft bis 2023.

Für die Baugrundstücke hat die 12.18. mit der Gemeinde einen städtebaulichen Vertrag verhandelt. Das Konzept für die Projektentwicklung sieht den Bau von Ferienhäusern und -apartments, eines weiteren Personalhauses sowie die Erschließung touristischer Infrastruktur vor.

MÖHRLE HAPP LUTHER hat MAGNA Asset Management während der gesamten Ankaufsphase der im Wege von Share Deals abgewickelten Transaktion beraten. Betreut wurde das Projekt von einem Team aus dem Immobilien-, Gesellschafts- und Investmentrecht. Die Wirtschaftskanzlei wurde von MAGNA Asset Management schon mehrfach bei Ankäufen für die unterschiedlichen von dem Hamburger Unternehmen gemanagten Immobilienfonds mandatiert.

Berater MAGNA Asset Management AG: MÖHRLE HAPP LUTHER, Hamburg
Simon Golshan (Partner, Immobilienrecht)
Dr. Sebastian Bednarz (Partner, Handels- und Gesellschaftsrecht)
Dr. Anne Schöning (Partnerin, Immobilienrecht)
Andreas Walter (Partner, Investmentsteuerrecht)
Thomas Rieck (Associate, Handels- und Gesellschaftsrecht)