Mit Wirkung zum 18. Januar 2021 hat BAADER den schwedischen Hersteller von Fischverarbeitungsmaschinen SEAC AB mit Sitz in Färjestaden auf der Insel Öland übernommen. Beratend unterstützt wurde BAADER dabei von der Wirtschaftskanzlei MÖHRLE HAPP LUTHER.

SEAC ist ein führender Anbieter von Fischverarbeitungsmaschinen für kleine pelagische Fische. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in diesem Bereich werden SEAC-Maschinen in die ganze Welt geliefert.

SEAC wird weiterhin als unabhängige Einheit unter der Marke SEAC operieren, wobei alle SEAC-Mitarbeiter in ihren Rollen und Verantwortungsbereichen verbleiben. BAADER wird die Fortführung der Produktion und die kontinuierliche Weiterentwicklung der SEAC-Maschinen und -Ersatzteile sicherstellen.

Möhrle Happ Luther begleitete BAADER bei dieser Transaktion mit einem interdisziplinären Team aus Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern. Federführend beteiligt waren Dr. Sven Oswald (Partner und Rechtsanwalt), der auch in Schweden als Rechtsanwalt zugelassen ist, sowie Martin Horstkötter (Partner, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater). Bereits seit mehreren Jahren berät Möhrle Happ Luther BAADER bei rechtlichen und steuerlichen Fragestellungen.

Berater BAADER: MÖHRLE HAPP LUTHER, Hamburg
Dr. Sven Oswald (Partner, Rechtsanwalt, Advokat (Sverige))
Martin Horstkötter (Partner, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Dipl.-Kaufmann)
Jana Wegner (Partnerin*, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin, Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH))
Andreas Rabe (Rechtsanwalt)

 

Über MÖHRLE HAPP LUTHER
MÖHRLE HAPP LUTHER ist eine multidisziplinäre Kanzlei, in der Wirtschaftsprüfer*innen, Steuerberater*innen und Rechtsanwält*innen Hand in Hand zusammenarbeiten. Mit mehr als 350 Mitarbeiter*innen an den drei Standorten Hamburg, Berlin und Schwerin bietet die Wirtschaftskanzlei hochqualifizierte Beratung und persönliche Betreuung. Zu ihren Mandant*innen zählen Unternehmer*innen, mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen und Stiftungen ebenso wie nationale und internationale Konzerne, kapitalmarktorientierte Gesellschaften und öffentliche Unternehmen. Die Wirtschaftsprüfung tritt unter dem Namen Crowe auf und unterstreicht so die enge Verbindung zu einem der führenden Beratungsnetzwerke weltweit, Crowe Global. Weitere Informationen auf www.mhl.de.