Mit Wirkung zum 1. September 2021 firmiert die Berliner Kanzlei MDS Möhrle Poschinger unter dem Namen Möhrle Happ Luther und wächst damit auch im Außenauftritt noch enger mit dem Hamburger Standort zusammen.

Die in Berlin ansässige Wirtschaftskanzlei MDS Möhrle Poschinger präsentiert sich ab sofort unter neuem Namen. Fortan wird sie wie der Standort in Hamburg unter Möhrle Happ Luther firmieren. Nachdem sich die Kanzleien MDS Möhrle und Happ Luther bereits 2010 zusammengeschlossen haben, soll mit der Umfirmierung nun auch der Außenauftritt mit den Standorten in Hamburg und Schwerin vereinheitlicht sowie Synergien noch besser nutzbar gemacht werden.
„Wir arbeiten schon lange gemeinsam exzellent. Mit einem einheitlichen Erscheinungsbild an unseren Standorten Hamburg, Schwerin und in Berlin werden wir in Zukunft die Marke unserer Kanzlei weiter stärken", erläutert Nicol Marschall, Partner der Kanzlei, den Schritt.

Personelle Veränderungen sind mit der Umfirmierung nicht verbunden. Auch für die Mandant*innen ändert sich nichts: „Ihre Ansprechpartner*innen bleiben dieselben und sie werden durch uns weiterhin exzellent beraten", kündigt Nicol Marschall an.

Über MÖHRLE HAPP LUTHER
MÖHRLE HAPP LUTHER ist eine multidisziplinäre Kanzlei, in der Wirtschaftsprüfer*innen, Steuerberater*innen und Rechtsanwält*innen Hand in Hand zusammenarbeiten. Mit mehr als 350 Mitarbeiter*innen an den drei Standorten Hamburg, Berlin und Schwerin bietet die Wirtschaftskanzlei hochqualifizierte Beratung und persönliche Betreuung. Zu ihren Mandant*innen zählen Unternehmer*innen, mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen und Stiftungen ebenso wie nationale und internationale Konzerne, kapitalmarktorientierte Gesellschaften und öffentliche Unternehmen. Die Wirtschaftsprüfung tritt unter dem Namen Crowe auf und unterstreicht so die enge Verbindung zu einem der führenden Beratungsnetzwerke weltweit, Crowe Global. Weitere Informationen auf www.mhl.de.